Die neuen Muslime: Warum junge Menschen zum Islam konvertieren

In „Die neuen Muslime: Warum junge Menschen zum Islam konvertieren“ porträtiert die Politikberaterin Susanne Kaiser mehrere Menschen, die den Islam als ihre Religion angenommen haben. Dabei versucht Susanne Kaiser Verständnis für muslimische Konvertiten zu wecken, indem sie die Lebensgeschichten und Beweggründe für die Konversionen deutlich beschreibt und analysiert. Zu Anfang blickt das Buch tatsächlich hinter […]

Studie: Berliner Muslime engagieren sich stärker für die Gesellschaft

Die Studie „Islamisches Gemeindeleben in Berlin“ wurde am Montag (16. Juli 2018) durch den Senator für Kultur und Europa, Klaus Lederer (Die Linke), in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit den zuständigen Wissenschaftlerinnen vorgestellt. Die Studie liefert einen Überblick zum muslimischen Leben in Berlin und zeigt, wie sich in der Hauptstadt das muslimische Leben in den vergangenen […]

Fit im Ramadan

Ich höre immer wieder von einigen Geschwistern, dass ihnen das Fasten während des Ramadan sehr schwer zu schaffen macht. Es gibt sogar Geschwister, die in diesem Monat an Gewicht zunehmen. Ein ausgewogenes Fasten ist aber das Wichtigste, gerade in dieser sehr warmen Sommerzeit.

Warum ist der Ramadan so wichtig?

Das Fasten im Monat Ramadan wurde für sämtliche Muslime im zweiten Jahr der Hidschra, also zwei Jahre nach der Auswanderung des Propheten Muhammad (saw) aus der Stadt Mekka nach Medina, als Pflicht auferlegt. Jeder Muslim, der dazu in der Lage ist, muss im Monat Ramadan fasten.

Gottesdienstliche Handlungen (ʿIbādat) sind eine Pflicht für jeden Menschen

Der Mensch wurde von Allah (swt) erschaffen, damit er gottesdienstliche Handlungen (ʿIbādat) verrichtet. Alle Lebewesen im gesamten Universum haben die Pflicht ihre ʿIbādat zu verrichten und so Allah (swt) zu dienen. Unter den Schöpfungen nimmt der Mensch dabei jedoch eine besondere und wichtige Stellung ein. Allah (swt) wendet sich durch den Qurʾān al Karim nämlich […]

Bekir Alboğa: Das große Islam-Missverständnis

Ich möchte auch meine 50Cent, also meine ausdrücklich persönliche Meinung, in der aktuellen Debatte um Bekir Alboğa und seine Kanditatur für einen Kandidatenplatz bei der AKP (Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung) in der Türkei loswerden. Auch, weil Seiten wie TurkishPress den Kritikern vorwerfen, sie seien neidisch auf Alboğa. Nein, ich bin nicht neidisch. Ich bin […]

Kopftuchverbot für kleine Mädchen? Die Sicht eines muslimischen Vaters

Die aktuelle Diskussion um ein mögliches Kopftuchverbot für kleine Mädchen geht an den Realitäten in Deutschland vorbei. Was mir allerdings bei der aktuellen Debatte dennoch fehlt, ist die Stimme muslimischer Eltern. Ich denke, das bringt vielleicht mehr Einblick in eine höchst komplizierte Welt, die nicht über Verbote definiert werden kann. Ein sehr persönlicher Einblick.