Akif

Şahin

Blogger

Experte

Muslim

inspiriert durch Vielfalt.

Header Akif Sahin
Bei einem Vortrag in Hannover

Salam und Hallo! Ich heiße Akif Şahin und bin gebürtiger Hamburger. Ich arbeite als Marketing- und PR-Referent bei einem Träger der freien Jugendhilfe in Hamburg. Darüberhinaus betätige ich mich als Blogger, Social Media Experte und gebe in Vorträgen Inputs zum Thema Islam. Als Teil der lebendigen muslimischen Community in Deutschland engagiere ich mich beruflich und privat für ein höheres und gemeinnütziges Ziel. Außerdem berate ich als (Islam-)Experte nebenberuflich Einzelpersonen, Behörden, Vereine und Organisationen.

In meiner Freizeit lese ich gerne mal ein längeres Buch und Reise viel, wenn es die Zeit und das Budget zulassen. Ich bin ein Foto-Enthusiast und knipse Schnappschüsse von Dingen, Personen und Momenten, die ich schön oder interessant finde. Ich habe ein bewegtes Leben und bewege mit meinen Blog-Beiträgen Tausende von Menschen aus aller Welt. Meine Leidenschaft für erfolgreiche Texte treibt mich an und gibt mir neue Kraft.

Politischer Berater
Reichstagufer

(Islam-)Experte und politischer Berater

Von 2009 – 2013 war ich als Content-Manager für die Islamische Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG) tätig. Von dort wechselte ich zum Publikumsverlag Plural Publications GmbH und durfte als leitender Redakteur bei der Etablierung eines neuen Nachrichten- und Debatten-Magazins (IslamiQ) mithelfen. Meine Tätigkeit bei Plural Publications endete mit Ende des Jahres 2014. Ich habe mir während meiner Arbeit für den Publikumsverlag viel Fachwissen angeeignet.

Mit meinem Fachwissen in den Bereichen Islam, Politik, Prävention und Extremismus bin ich als Experte und politischer Berater im In- und Ausland unterwegs gewesen. Es ging oft, aber nicht immer, um die Entwicklung von Kommunikationsstrategien, Strategien zur Professionalisierung der Präventions- und Extremismusarbeit, Beratungen für Gründungen und sonstige Public Relations.

Einen großen Teil dieser wichtigen Arbeit führe ich auch weiterhin nebenberuflich fort. Ich bin aktuell Ansprechpartner für mehrere Behörden, Vereine, Organisationen und Einzelpersonen. Meine Arbeit umfasst die aktive Unterstützung von Kunden bei Fragen aus den Bereichen PR- und Öffentlichkeitsarbeit. Außerdem biete ich maßgeschneiderte und fachgerechte Schulungen und Fortbildungen an. Viele Kunden buchen mich oft im Bereich des Krisenmanagements. Hier versuche ich schnell und unkompliziert Lösungen anzubieten.

Meine Besonderheit: Kunden verlassen sich auf absolute Diskretion und die bekommen sie.

Qurʾān al Karim
Was ich häufiger lese als alles andere? Den Qurʾān al Karim.

Blogger und Leseratte

In meiner Freizeit vertiefe ich mich in die Literatur. Ich habe kein Lieblingsbuch, lese aber täglich im Qurʾān al Karim. Der Qurʾān gibt mir Kraft, er inspiriert mich und vor allem berühren die Verse in arabischer Sprache mein Herz und es bebt beim betonten und vertieften Lesen. Beim Qurʾān-Lesen finde ich meine innere Ruhe. Was mir darüber hinaus sehr gefällt ist aktuell die englische Adaption der Robāʿīyāt von ʿOmar Chayyām durch Edward Fitzgerald.

Bei anderen Büchern bin ich aber immer konsequent. Wenn mir der Text von Anfang an nicht gefällt, dann lege ich das Buch nicht einfach weg. Ich quäle mich durch alle Seiten. Es könnte ja noch was Interessantes kommen! Umso bissiger fallen dann meine Buchbesprechungen aus, wenn am Ende doch nichts Gutes bei rausgekommen ist.

Die guten und schlechten Rezensionen kann man dann auf verschiedensten Blogs, bei denen ich mitmache, nachlesen. Bloggen ist für mich die einfachste Art meinem Bauchgefühl freien Lauf zu lassen und etwas zu veröffentlichen. Und meistens liege ich mit meinen Texten auch goldrichtig. Ich blogge zu verschiedenen Themen. Ihr könnt ja reinschauen, was ich zuletzt geschrieben bwz. gepostet habe.

Berliner Dom
Mein beliebtestes Motiv: Der Berliner Dom.

Hobby-Fotograf

Ich bin ein einfacher Hobby-Fotograf. Ich mache Fotos nach Bauchgefühl. Keine großen Ambitionen und schon gar nicht exklusive oder großartige Motive. Menschen meide ich wie die Pest, obwohl ich hin und wieder von geliebten Menschen auch sehr gerne ein Porträt schieße. Derzeit begleitet mich dabei mein einfaches Smartphone (ein Huawei P9 mit Leica Objektiven). Früher waren es DSLR- und DSLM-Kameras. Ich kann mir aktuell zwar keine größere Kamera mehr leisten, aber irgendwann will ich mir wieder was anschaffen.

Beim fotografieren bin ich Diva. Manchmal stelle ich mich einfach vor eine Landschaft und mache so oft Bilder, bis ich mit dem Ergebnis zufrieden bin. Und die Häuser und Gebäude werden von mir auf Bildern so festgehalten, als hätte sie noch kein Mensch gesehen. Ich gehe jeden Winkel noch einmal durch. Es macht mir einfach Spaß und ich teile ein paar dieser Schnappschüsse dann auf sozialen Netzwerken wie Instagram oder auch hier auf dem Blog.

Ehrenamtlicher Mentor (bis Oktober 2017)

Über 15 Jahre habe ich ehrenamtlich in verschiedenen Organisationen und Gemeinden Jugendarbeit geleistet. Damit ist seit Ende 2014 Schluss. Doch eines hat sich wieder in mein Leben geschlichen: Jugendliche als ehrenamtlicher Mentor zu unterstützen. Mentoring ist eine Arbeit, die mir sehr am Herzen liegt. Als Jugendlicher hatte ich selbst viele Probleme und habe von der Hilfe älterer Akademiker stark profitiert. Hätte man mich nicht als Vorbild unterstützt, hätte ich vermutlich nie meinen eigenen Weg gefunden. Nun gebe ich meine Erfahrungen auch anderen Jugendlichen weiter.

Viele Jugendliche mit einem sogenannten Migrationshintergrund brauchen Vorbilder, sie brauchen aber auch Bezugspersonen und Unterstützung. Hier versuche ich anzusetzen. Mit meinem kleinen Beitrag will ich der Community etwas zurückgeben. Die Arbeit als Mentor schafft außerdem einen Ausgleich zu meinem sonstigen Alltag. Ich stehe derzeit fünf Jugendlichen zur Seite und unterstütze sie. Dabei geht es mir nicht nur um eine einfache Betreuung, ich helfe ihnen dabei, dass sie sich ihre Chancen nicht verbauen und vor allem eine echte berufliche Zukunft haben. Ich bin für sie da und ich weiß, dass sich diese Arbeit lohnt.