Berlin

Ich bin zwar ein Freund der Hauptstadt und besuche Berlin gerne, aber mit einer kleinen Familie ist es doch immer irgendwie kompliziert mal kurz in eine fremde Stadt zu gehen. Zeit meines Lebens habe ich immer damit verbracht Städte alleine zu erkunden und dabei keine Rücksicht zu nehmen. Meine Frau kennt das von mir und […]

Fasten stärkt die Barmherzigkeit, die Hilfsbereitschaft und das Mitgefühl

Ein Individuum, das in seinem ganzen Leben nicht gehungert hat, wird niemals verstehen, wie es den ganzen hilfsbedürftigen Menschen, z.B. den Armen und Obdachlosen‚ ergeht. Ein Individuum aber welches fastet versteht das Leid dieser Menschen dafür umso besser und kann tief in seinem Herzen die Schwere und Not besser nachempfinden.

Fit im Ramadan

Ich höre immer wieder von einigen Geschwistern, dass ihnen das Fasten während des Ramadan sehr schwer zu schaffen macht. Es gibt sogar Geschwister, die in diesem Monat an Gewicht zunehmen. Ein ausgewogenes Fasten ist aber das Wichtigste, gerade in dieser sehr warmen Sommerzeit.

Kapitel 40: Sura al-Muʾmin

Aus der heute abgeschlossenen Lesung der Sura al-Muʾmin, dem 40. Kapitel des Qurʾān, eine kleine persönliche Auswahl an Āyāt.

Kapitel 38: Sura Sad

Aus der heute abgeschlossenen Lesung der Sura Sad, dem 38. Kapitel des Qurʾān, eine kleine persönliche Auswahl an Āyāt.

Mein Jahresrückblick 2017

Es gibt, so viel zu erzählen. Und doch muss man sich auf das Wesentliche konzentrieren. Das fällt mir schwer. Das Jahr 2017 war ein bewegtes und bewegendes Jahr für mich. Ich habe viel gelernt und viel erlebt. Ein Rückblick und Ausblick.

Ein Abschied.

„Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist.“ – Mit diesen Worten habe ich ein Abschiedsessen eingeleitet. Meine private Situation lässt es für das nächste Jahr nicht mehr zu, mich im Bereich des Mentoring von Jugendlichen ehrenamtlich zu engagieren. Deshalb habe ich alle laufenden Betreuungen in die Hände von fähigen Menschen übertragen und mich verabschiedet.

Ein Teil meiner Kindheit

Mein Vater ist nach Deutschland gekommen und hat als Matrose angeheuert. Auf seinen Reisen hatte er immer zwei Begleiter. Der eine, war sein älterer Bruder. Mehmet und Abdullah Sahin waren am Anfang unzertrennlich und erlebten das Abenteuer Deutschland gemeinsam. Ihr dritter Begleiter war Yakup. Yakup war erst später dazu gekommen, aber auch er war aus […]