Deutschpflicht für ausländische Imame: Hamburger Senat prüft rechtliche Lage

Das Thema Deutschpflicht für Imame aus dem Ausland ist ein Reizthema, auch weil es einen sensiblen Bereich der religiösen Selbstbestimmung muslimischer Gemeinden betrifft. Forderungen nach einer Deutschpflicht werden aber nicht nur aus dem rechten Rand, sondern auch von der politischen Mitte gestellt. Entsprechendes konnte man jetzt auch in Hamburg beobachten, wo die Bürgerschaft am 27. […]

Bundeswehr: Jüdische und muslimische Seelsorger sollen kommen

Das seelsorgerische Angebot in der Bundeswehr soll schrittweise ausgebaut werden – insbesondere für jüdische und muslimische Soldaten. Dies teilte das Bundesverteidigungsministerium am Dienstag (2. April 2019) in Berlin mit. Erstmals seit 100 Jahren sollen auch wieder Militär-Rabbiner eingesetzt werden. Auslöser ist der wachsende Anteil muslimischer und jüdischer Soldaten innerhalb der Streitkräfte. Die Bundeswehr will damit […]

Staatsvertrag in Hamburg: Die SCHURA braucht einen Neustart!

Vertreter aus Mitgliedsvereinen der SCHURA Hamburg haben erneut am Al Quds Tag in Berlin teilgenommen. Dies geht aus einer Antwort des Hamburger Verfassungsschutzes gegenüber mehreren Hamburger Medien hervor. Gleichzeitig sind in sozialen Netzwerken Bilder aufgetaucht, die verschiedene Akteure, aus dem Umfeld des Islamischen Zentrum Hamburg (IZH, sog. Blaue Moschee) und der bei ihr angesiedelten Islamischen […]

Wahlen bei der DITIB Nord – Kölner Zentrale konnte sich nicht durchsetzen

Rückblick: In den Räumlichkeiten der DITIB Zentrum Moschee fand am Sonntag (1. April 2018) die 3. ordentliche Mitgliederversammlung der Islamischen Religionsgemeinschaft DITIB Hamburg und Schleswig-Holstein (DITIB Nord) statt. Bei der Mitgliederversammlung konnte sich der DITIB Bundesvorstand mit zentralen Anliegen nicht durchsetzen.