(Neo-)Salafismus: Zeitgenössische Kritik an der „modernen“ Salafiyya

Wer seit den frühen 2000er Jahren die innermuslimischen Debatten in Deutschland mit verschiedenen Ausprägungen der Salafiyya verfolgt hat, weiß, dass die Kritik häufig sehr schwierig gewesen ist. Das liegt zum einen an den unterschiedlichen Zugängen und auch der Intensität der Debatten. Hinzu kommt, dass sich die verschiedenen Spektren auch immer sehr schwer mit der (innermuslimischen) Kritik getan haben. Hazim Fouad hat sich in einer mehrjährigen Arbeit daran gemacht, die zeitgenössische Kritik an der Salafiyya und ihren Positionen zusammenzutragen. Dabei ist eine großartige Zusammenfassung zahlreicher Diskurse gelungen. Eine lesenswerte Arbeit und vermutlich eine Pionierleistung in diesem Bereich in Deutschland.