Kapitel 39: Sura az-Zumar

Aus der heute abgeschlossenen Lesung der Sura az-Zumar, dem 39. Kapitel des Qurʾān, eine kleine persönliche Auswahl an Āyāt.

بِسْمِ اللّٰهِ الرَّحْمٰنِ الرَّح۪يمِ

Kapitel 39: Sura az-Zumar

Die Sura az-Zumar wurde in der mekkanischen Periode offenbart. Sie besteht aus 75 Versen und hat ihren Namen aus dem Wort „Zumar“ erhalten, welches im 71. und 73. Vers dieser Sura Erwähnung findet. Zumar bedeutet übersetzt so viel wie „Scharen“ oder „Gruppen“. Gemeint sind sowohl die Gruppen bzw. Scharen der Gläubigen als auch der Verleugner im Jenseits. Eine andere Bezeichnung für diese Sura ist ebenfalls bekannt: „Guraf“. Dies hat mit dem arabischen Wort aus dem 20. Vers zu tun. Guraf steht für die Paradies-Gemächer.

In diesem Kapitel des Qurʾān geht es thematisch um die, im Himmel und auf Erden sichtbaren, Zeichen für die Einheit Allahs (Tauhid). Außerdem verkündet diese Sura, dass die wahrhaft Gläubigen mit dem Paradies belohnt und die Verleugner mit der Hölle bestraft werden. Sie werden in Scharen durch die Tore des Paradieses bzw. der Hölle gehen. Der Qurʾān wird als Offenbarung an den Propheten Muhammad (saw), als wahy, erklärt, der Polytheismus wird abgelehnt und der Tauhid wird den Menschen empfohlen.

Weiter erinnert diese Sura, warnend aber auch frohe Botschaft verkündend, an das Leben im Jenseits, im Paradies und in der Hölle. Gesamtheitlich ist diese Sura als ein Hinweis darauf zu sehen, dass der Mensch sein Dasein auf Erden nicht als selbstverständlich hinnehmen darf. Er muss sich sowohl für diese Welt anstrengen als auch für das Jenseits. Die Verse haben hier einen erzieherischen Charakter für die Menschen. Es sind Warnungen als auch Verkündigungen zu lesen.

Je nachdem, in welchem Stadium der persönlichen Entwicklung man sich befindet, kann diese Sura verschieden aufgenommen und verschieden verstanden werden. Besonders treffend zeichnet der Qurʾān den undankbaren und unentschlossenen Menschen nach, der sich im Angesicht einer Bedrängnis an Allah (swt) wendet, jedoch, nachdem die Bedrängnis vorüber ist, schnell wieder vergisst. Doch damit nicht genug, dieser Mensch führt auch andere Menschen in den Abgrund.

Und der Qurʾān weist zurecht darauf hin, dass Menschen, die Gutes tun und sich auf Allahs (swt) Weg einsetzen, niemals gleich den ungerecht handelnden Menschen sein können. In dieser Sura findet sich auch ein Vers, der sehr bestimmt ist und auf eine Kernaussage heruntergebrochen werden kann: Wer sich ernsthaft reuig zeigt, bereut und bei Allah (swt) um Gnade betet, seine Sünden nicht mehr wiederholt, dem wird von Allah (swt) verziehen. Der Qurʾān ruft in dieser Sura die Menschen dazu auf, sich Allah (swt) zuzuwenden, bevor sie der Tod ereilt.

اَلَمْ تَرَ اَنَّ اللّٰهَ اَنْزَلَ مِنَ السَّمَٓاءِ مَٓاءً فَسَلَكَهُ يَنَاب۪يعَ فِي الْاَرْضِ ثُمَّ يُخْرِجُ بِه۪ زَرْعاً مُخْتَلِفاً اَلْوَانُهُ ثُمَّ يَه۪يجُ فَـتَرٰيهُ مُصْفَراًّ ثُمَّ يَجْعَلُهُ حُطَاماًۜ اِنَّ ف۪ي ذٰلِكَ لَذِ كْرٰى لِاُو۬لِي الْاَلْبَابِ۟ ﴿٢١﴾

Siehst du denn nicht, dass Allah Wasser vom Himmel herabsendet und es zu Quellen durch die Erde leitet? Dann lässt Er dadurch Pflanzen in mannigfacher Farbe wachsen. Dann verwelkt es, und du siehst es gelb werden. Dann macht Er es zu Krümeln. Siehe, hierin ist wahrlich eine Mahnung für die Verständigen. (39:21)

ضَرَبَ اللّٰهُ مَثَلاً رَجُلاً ف۪يهِ شُرَكَٓاءُ مُتَشَاكِسُونَ وَرَجُلاً سَلَماً لِرَجُلٍۜ هَلْ يَسْتَوِيَانِ مَثَلاًۜ اَلْحَمْدُ لِلّٰهِۚ بَلْ اَكْثَرُهُمْ لَا يَعْلَمُونَ ﴿٢٩﴾

Als Gleichnis stellte Allah einen Mann dar, der mehreren Herren gehört, die miteinander im Zwiespalt stehen, im Vergleich zu einem Mann, der gänzlich seinem einzigen Herrn ergeben ist. Sind diese beiden etwa in gleicher Lage? Gelobt sei Allah! Doch die meisten von ihnen verstehen es nicht. (39:29)

قُلْ يَا عِبَادِيَ الَّذ۪ينَ اَسْرَفُوا عَلٰٓى اَنْفُسِهِمْ لَا تَقْنَطُوا مِنْ رَحْمَةِ اللّٰهِۜ اِنَّ اللّٰهَ يَغْفِرُ الذُّنُوبَ جَم۪يعاًۜ اِنَّهُ هُوَ الْغَفُورُ الرَّح۪يمُ ﴿٥٣﴾

Sprich: »O meine (Gottes-)Diener, die ihr euch gegen euch selber vergangen habt! Verzweifelt nicht an Allahs Barmherzigkeit; seht, Allah verzeiht die Sünden allzumal. Er ist gewiss der Vergebende, der Barmherzige. (39:53)

وَاَن۪يبُٓوا اِلٰى رَبِّكُمْ وَاَسْلِمُوا لَهُ مِنْ قَبْلِ اَنْ يَأْتِيَكُمُ الْعَذَابُ ثُمَّ لَا تُنْصَرُونَ ﴿٥٤﴾

Und kehrt euch reuig eurem Herrn zu und ergebt euch Ihm, bevor die Strafe zu euch kommt. Denn dann werdet ihr keine Hilfe mehr finden. (39:54)

بَلِ اللّٰهَ فَاعْبُدْ وَكُنْ مِنَ الشَّاكِر۪ينَ ﴿٦٦﴾

Nein! Diene vielmehr Allah und sei einer der Dankbaren. (39:66)

وَوُفِّيَتْ كُلُّ نَفْسٍ مَا عَمِلَتْ وَهُوَ اَعْلَمُ بِمَا يَفْعَلُونَ۟ ﴿٧٠﴾

Jeder Seele wird nach ihrem Tun vergolten; und Er weiß am besten, was sie tun. (39:70)

وَس۪يقَ الَّذ۪ينَ كَفَرُٓوا اِلٰى جَهَنَّمَ زُمَراًۜ حَتّٰٓى اِذَا جَٓاؤُ۫هَا فُتِحَتْ اَبْوَابُهَا وَقَالَ لَهُمْ خَزَنَتُـهَٓا اَلَمْ يَأْتِكُمْ رُسُلٌ مِنْكُمْ يَتْلُونَ عَلَيْكُمْ اٰيَاتِ رَبِّكُمْ وَيُنْذِرُونَكُمْ لِقَٓاءَ يَوْمِكُمْ هٰذَاۜ قَالُوا بَلٰى وَلٰكِنْ حَقَّتْ كَلِمَةُ الْعَذَابِ عَلَى الْكَافِر۪ينَ ﴿٧١﴾

Doch die Ungläubigen werden in Scharen zur Hölle getrieben, bis, wenn sie dort hingelangt sind, ihre Tore geöffnet werden und ihre Hüter zu ihnen sagen: »Kamen denn keine Gesandte aus euerer Mitte zu euch, die euch die Botschaft eueres Herrn vortrugen und euch vor der Begegnung mit diesem euerem Tag warnten?« Sie werden sagen: »Jawohl.« Somit ist das Strafurteil gegen die Ungläubigen gerecht. (39:71)

وَس۪يقَ الَّذ۪ينَ اتَّقَوْا رَبَّهُمْ اِلَى الْجَنَّةِ زُمَراًۜ حَتّٰٓى اِذَا جَٓاؤُ۫هَا وَفُتِحَتْ اَبْوَابُهَا وَقَالَ لَهُمْ خَزَنَتُهَا سَلَامٌ عَلَيْكُمْ طِبْتُمْ فَادْخُلُوهَا خَالِد۪ينَ ﴿٧٣﴾

Doch diejenigen, welche ihren Herrn gefürchtet hatten, werden in Scharen in das Paradies geführt, bis, wenn sie zu ihm gelangen, seine Tore geöffnet werden und seine Hüter zu ihnen sprechen: »Frieden sei mit euch! Ihr habt es richtig gemacht! So tretet ein für immerdar!« (39:73)

وَتَرَى الْمَلٰٓئِكَةَ حَٓافّ۪ينَ مِنْ حَوْلِ الْعَرْشِ يُسَبِّحُونَ بِحَمْدِ رَبِّهِمْۚ وَقُضِيَ بَيْنَهُمْ بِالْحَقِّ وَق۪يلَ الْحَمْدُ لِلّٰهِ رَبِّ الْعَالَم۪ينَ ﴿٧٥﴾

Und du wirst die Engel den Thron rings umgeben sehen, das Lob ihres Herrn verkündend. Und zwischen ihnen wird in Wahrheit entschieden. Und es wird gesprochen werden: »Preis sei Allah, dem Herrn der Welten!« (39:75)