Kapitel 31: Sura Luqman

Aus der heute abgeschlossenen Lesung der Sura Luqman, dem 31. Kapitel des Qurʾān, eine kleine persönliche Auswahl an Āyāt.

بِسْمِ اللّٰهِ الرَّحْمٰنِ الرَّح۪يمِ

Die Sura Luqman ist das 31. Kapitel des Qurʾān. Es besteht aus 34 Āyāt und wurde nach der Mehrheitsmeinung der Gelehrten in der mekkanischen Periode der Offenbarung hinabgesandt. Den Namen hat die Sura durch die Erwähnung der sagenhaften Figur des Luqman erhalten, welcher im 12. und 13. Vers namentlich Erwähnung findet.

Die Sura Luqman widmet sich inhaltlich vor allem den Ratschlägen des Luqman an seinen Sohn. Diese Ratschläge gelten als essentiell und sollten von Muslimen generell in ihrem Handeln und Tun beachtet werden. Darüber hinaus werden in der Sura Themen wie der Tauhid (Einheit Allahs), das Prophetentum, die Auferstehung nach dem Tode, die Ablehnung der Offenbarung durch Islamfeinde und der Tag des Jüngsten Gerichts behandelt.

وَاِذَا تُتْلٰى عَلَيْهِ اٰيَاتُنَا وَلّٰى مُسْتَكْبِراً كَاَنْ لَمْ يَسْمَعْهَا كَاَنَّ ف۪ٓي اُذُنَيْهِ وَقْراًۚ فَبَشِّرْهُ بِعَذَابٍ اَل۪يمٍ ﴿٧﴾

Und wenn ihm Unsere Verse vorgelesen werden, wendet er sich hochmütig ab, als ob er sie nicht gehört hätte, so als ob seine Ohren schwerhörig wären. Darum verkünde ihm schmerzliche Strafe. (31:07)

اِنَّ الَّذ۪ينَ اٰمَنُوا وَعَمِلُوا الصَّالِحَاتِ لَهُمْ جَنَّاتُ النَّع۪يمِۙ ﴿٨﴾

Diejenigen, welche glauben und das Rechte tun, für sie sind wahrlich Gärten der Wonne bestimmt, (31:08)

 خَالِد۪ينَ ف۪يهَاۜ وَعْدَ اللّٰهِ حَقاًّۜ وَهُوَ الْعَز۪يزُ الْحَك۪يمُ ﴿٩﴾

Ewig darin zu verweilen. Allahs Versprechen in Wahrheit. Und Er ist der Allmächtige, der Allweise. (31:09)

يَا بُنَيَّ اَقِمِ الصَّلٰوةَ وَأْمُرْ بِالْمَعْرُوفِ وَانْهَ عَنِ الْمُنْكَرِ وَاصْبِرْ عَلٰى مَٓا اَصَابَكَۜ اِنَّ ذٰلِكَ مِنْ عَزْمِ الْاُمُورِۚ ﴿١٧﴾

O mein Sohn! Verrichte das Gebet und gebiete das Rechte und verbiete das Verwerfliche und ertrage standhaft, was dich trifft. Siehe, dies ist die richtige Entschlossenheit in allen Angelegenheiten. (31:17)

وَلَا تُصَعِّرْ خَدَّكَ لِلنَّاسِ وَلَا تَمْشِ فِي الْاَرْضِ مَرَحاًۜ اِنَّ اللّٰهَ لَا يُحِبُّ كُلَّ مُخْتَالٍ فَخُورٍۚ ﴿١٨﴾

Und sei gegen die Menschen nicht hochfahrend und stolziere nicht eitel auf der Erde herum. Siehe, Allah liebt niemanden der eingebildet prahlerisch ist. (31:18)

وَاقْصِدْ ف۪ي مَشْيِكَ وَاغْضُضْ مِنْ صَوْتِكَۜ اِنَّ اَنْكَرَ الْاَصْوَاتِ لَصَوْتُ الْحَم۪يرِ۟ ﴿١٩﴾

Mäßige deinen Schritt und dämpfe deine Stimme. Siehe, die hässlichste Stimme ist die Stimme von Eseln.« (31:19)

وَمَنْ يُسْلِمْ وَجْهَهُٓ اِلَى اللّٰهِ وَهُوَ مُحْسِنٌ فَقَدِ اسْتَمْسَكَ بِالْعُرْوَةِ الْوُثْقٰىۜ وَاِلَى اللّٰهِ عَاقِبَةُ الْاُمُورِ ﴿٢٢﴾

Wer sich Allah völlig hingibt und rechtschaffen handelt, der hat den festesten Halt erfasst. Und letztendlich führen alle Dinge zu Allah. (31:22)

اِنَّ اللّٰهَ عِنْدَهُ عِلْمُ السَّاعَةِۚ وَيُنَزِّلُ الْغَيْثَۚ وَيَعْلَمُ مَا فِي الْاَرْحَامِۜ وَمَا تَدْر۪ي نَفْسٌ مَاذَا تَكْسِبُ غَداًۜ وَمَا تَدْر۪ي نَفْسٌ بِاَيِّ اَرْضٍ تَمُوتُۜ اِنَّ اللّٰهَ عَل۪يمٌ خَب۪يرٌ ﴿٣٤﴾

Siehe, Allah – bei Ihm ist da Wissen von der Stunde. Er sendet den Regen herab. Und Er weiß, was im Mutterleib ist. Niemand weiß, was ihm morgen widerfahren wird. Und niemand weiß, in welchem Lande er sterben wird. Siehe, Allah ist Allwissend und Allkundig. (31:34)