Islam - Innerer Gebetsbereich der Sehitlik Moschee in Berlin

Der Islam und ich

Wie man aus meinem technischen Lebenslauf entnehmen kann, habe ich in verschiedenen Bereichen gearbeitet und mich stets für die Gesellschaft engagiert. Überregionale Bekanntheit habe ich als Blogger und Aktivist mit Islam-Bezug erreicht. Als Islam-Experte nehme ich seit Jahren an öffentlichen und nicht-öffentlichen Diskussionen zum Thema Islam und Muslime in Deutschland teil. Ich kommentiere das Geschehen in der muslimischen Community und kommuniziere über Dinge, die der Mehrheitsgesellschaft oft nicht bekannt sind. Daneben halte ich Vorträge rund um die Themen Islam und Muslime und biete Schulungen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und Organisationsentwicklung an. Ich bin nebenberuflich beratend für verschiedene Organisationen, Träger und Einzelpersonen tätig. Ich setze mich für Völkerverständigung und interkulturellen Austausch ein.

Ich habe mich immer ehrenamtlich engagiert, beispielsweise in der muslimischen Bildungs-, Jugend- und Öffentlichkeitsarbeit. Meine Texte sind verschieden gestaltet. Mal sind die Texte sehr kritisch, mal sind sie journalistisch, mal sind sie investigativ und mal sind sie einfach informativ. Neben klassischen journalistischen Texten beherrsche ich auch das immer wichtiger werdende Storytelling. Einen Schwerpunkt meiner Texte bilden die Themen Islam und Muslime. Ich versuche dabei auch theologische Themen leicht verständlich aufzubereiten. Darüber hinaus schreibe ich viel zu aktuellen politischen Themen oder zum Thema Integration. Außerdem beschäftige ich mich stark mit sozialen Medien und ihrer Wirkung auf junge Menschen. Ich sehe mich selbst als einen Menschen, dessen Leben konservativ aber seine Gedanken liberal sind.

Islam-Experte und politischer Berater

Von 2009 bis 2013 war ich als Content-Manager für die Islamische Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG) tätig. Von dort wechselte ich zum Publikumsverlag Plural Publications GmbH und durfte als leitender Redakteur bei der Etablierung eines Nachrichten- und Debatten-Magazins (IslamiQ) mithelfen. Meine Tätigkeit bei Plural Publications endete zum Ende des Jahres 2014. In dieser Zeit habe ich mir sehr viel tiefergehendes Fachwissen angeeignet. Mit meinen Kenntnissen in den Bereichen Islam, Politik, Prävention und Extremismus bin ich als politischer Berater im In- und Ausland unterwegs gewesen.

In meiner Arbeit ging es oft, aber nicht immer, um die Entwicklung von Kommunikationsstrategien, Strategien zur Professionalisierung der Präventions- und Extremismusarbeit, Beratungen für Gründungen und sonstige Public Relations. Einen großen Teil dieser wichtigen Arbeit führe ich auch weiterhin freiberuflich fort. Aktuell bin ich Ansprechpartner für mehrere Behörden, Vereine, Organisationen und Einzelpersonen.

Mit meiner Arbeit unterstütze ich aktiv Kunden in den Bereichen der PR- und Öffentlichkeitsarbeit. Außerdem biete ich maßgeschneiderte und fachgerechte Schulungen und Fortbildungen an. Zielgruppenorientierte Kommunikationslösungen werden von mir auf Wunsch ebenfalls ausgearbeitet. Viele Kunden buchen mich oft im Bereich des Krisenmanagements. Hier versuche ich schnell und unkompliziert Lösungen anzubieten.

Mentoring und Vorträge

Über 15 Jahre habe ich ehrenamtlich in verschiedenen Organisationen und Gemeinden Jugendarbeit geleistet. Jugendliche als ehrenamtlicher Mentor zu unterstützen, das macht mir einfach Spaß und erfüllt mein Leben mit viel Sinn. Mentoring ist eine Arbeit, die mir sehr am Herzen lag und liegt. Als Jugendlicher hatte ich selbst viele Probleme und habe von der Hilfe älterer Akademiker stark profitiert. Hätte man mich nicht als Vorbild unterstützt, hätte ich vermutlich nie meinen eigenen Weg gefunden. Nun gebe ich meine Erfahrungen auch anderen jungen Menschen weiter.

Viele Jugendliche mit einem sogenannten Migrationshintergrund brauchen Vorbilder, sie brauchen aber auch Bezugspersonen und Unterstützung. Hier versuche ich anzusetzen. Mit meinem kleinen Beitrag will ich der Community etwas zurückgeben. Die Arbeit als Mentor schafft außerdem einen Ausgleich zu meinem sonstigen Alltag. Auch wenn ich mein Angebot stark eingeschränkt habe, so unterstütze ich aktuell immer noch ein paar Jugendliche. Dabei geht es mir nicht nur um eine einfache Betreuung, ich helfe ihnen dabei, dass sie sich ihre Chancen nicht verbauen und vor allem eine echte berufliche Zukunft haben. Ich bin für sie da und ich weiß, dass sich diese Arbeit lohnt.

Podcast: Sohbet mit Akif abi

Der Podcast “Sohbet mit Akif abi” richtet sich überwiegend an ein jüngeres Publikum und handelt über islamische Themen, Alltagsprobleme und wie man diese als Muslim*innen überwinden und lösen kann. Seit Anfang des Jahres 2021 erscheint der Podcast immer freitags.

Sohbet mit Akif abi ist auf allen bekannten Plattformen verfügbar:

Rezeption in Presse, Rundfunk und anderen Medien

19.10.2020 – Islamische Zeitung
Frankreich: „Ihr spaltet uns nicht!

15.10.2020 – jungle.world
Kritik an der Besetzung des Expertenkreises zu Muslimfeindlichkeit – In Fragmenten ideologisch

15.10.2019 – taz
Ditib-Moscheegemeinden in der Kritik: Beten für die Invasion

30.03.2019 – WELT
Muslimische Gemeinschaft: Staatsreligion made in NRW

04.01.2019 – NDR Kultur
Freitagsforum: 2019 – viele Muslime schauen nach Niedersachsen

03.01.2019 – Focus Online
Stimmen zu rassistischem Angriff : Was Deutsche mit Migrationshintergrund über Amoklauf denken

13.05.2018 – Goethe Institut Türkei
ALMANYA’DAKİ MÜSLÜMAN BLOG YAZARLARI ANA AKIM MEDYA VE KARŞI KAMUOYU

21.04.2018 – SPIEGEL ONLINE
Muslime zum Kopftuchverbot – „Meine Tochter soll selbst entscheiden“

17.03.2018 – VICE
Wir haben Muslime gefragt, ob Horst Seehofer zu Deutschland gehört

05.07.2017 – zenith
Mentoring für muslimische Jugendliche: »Islam-Unterricht nicht als Prävention verkaufen«

13.05.2017 – DIE ZEIT
Islam: Friede, Freude, Moschee

23.04.2015 – Die WELT
Liberale deutsche Muslime wollen Islam-Bild ändern

25.02.2015 – Deutschlandfunk Nova
NETZKULTUR: Lasset uns tweeten!

16.11.2013 – SPIEGEL Online
Muslime auf Facebook: Netzwerk voller Sünden

03.09.2013 – Qantara
Muslimische Blogger in Deutschland: Eine Gegenöffentlichkeit zum medialen Mainstream

03.09.2013 – Qantara
Muslim Bloggers in Germany – Creating a Counter-public to Traditional Media

21.05.2013 – Evangelisch
Muslimische Blogger kämpfen gegen Klischees

31.03.2012 – Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ)
Salamworld, ein Netzwerk für Muslime: Noch nicht online, aber schon heiß diskutiert

05.09.2011 – REUTERS
Analysis – Islamist videos, populists stir German worries

24.05.2011 – Hamburger Abendblatt
Islamismus: Ich will keinen deutschen Pass haben

14.12.2005 – Telepolis
Ein warnendes Ereignis