Huawei P9: Informationen zu Software- und System-Updates

In diesem Beitrag werden Software- und System-Updates für das Huawei P9 festgehalten. Der Beitrag zum Huawei P9 wird immer wieder aktualisiert werden.

Mitte November 2017 – Huawei hat ein neues Update mit der Bezeichnung EVA-L09C432B393 veröffentlicht. Das 257 MB große Update verbessert die Gerätesicherheit mithilfe von Sicherheitspatches von Google. Neue Funktionen sind nicht enthalten. Huawei rät vor dem Update zu einem Backup wichtiger Daten auf dem Handy.

Anfang – Mitte Oktober 2017 – Huawei hat ein neues Update mit der Bezeichnung EVA-L09C432B391 veröffentlicht. Das 502 MB große Update fügt neben Verbesserungen auch neue Funktionen hinzu. So bekommt die Galerie eine sog. „Highlights“ Funktion und die Kamera wird um eine sog. „Momente-Funktion“ erweitert.

Mit der neuen „Momente-Funktion“ können im Standard-Modus der Kamera dynamische Fotos aufgenommen werden. Dabei wird ein kurzes Video aufgenommen, wenn man ein Bild mit der Leica-Kamera macht. Bei „Highlights“ handelt es sich um eine Erweiterung der Galerie-Funktion. Statt nur einfach Bilder anzuzeigen kann Highlights einzelne Alben anhand von Schlüsselwörtern (Tags) erstellen. Auch wird die Suche nach Fotografien mit Tags ermöglicht. Im deutschsprachigen Raum erscheint ein neuer Reiter der sich „Entdecken“ nennt und beispielsweise Bilder nach Datum und Ort sortiert anzeigt. Im Test klappte das ganz gut.

Neu hinzugekommen ist jetzt auch eine Funktion, die die Installation von Software-Updates für das Huawei P9 automatisch in der Nacht zwischen 2 und 4 Uhr ermöglicht. Die neue Funktion muss jedoch im Bereich Systemupdate explizit im Menü „Über Nacht-Update“ freigeschaltet werden. Ebenfalls neu ist eine verbesserte Menü-Führung und Information durch Anleitung bei Selfies.

Es wird zwar nicht erwähnt, ob es auch Änderungen beim Kernel und der Sicherheitspatch-Ebene gab, allerdings zeigt sich nach dem neuesten Update, dass die Daten in den Geräteinformationen sich geändert haben. Die Android-Sicherheitspatch-Ebene wird auf den 1. September 2017 datiert, der Kernel auf den 26. August. An der Android-Version hat sich jedoch nichts getan und es bleibt bei Marshmallow und 7.

Entsprechend kann man sagen, dass auch aus der Sicherheitsperspektive heraus ein Update Sinn macht. Huawei selbst rät vor dem Update zur Sicherung der eigenen Daten. Datenverlust kann bei solchen Updates nie vollständig ausgeschlossen werden. Daher lieber ein Backup anlegen.


Ende August 2017 – Huawei hat für sein P9 ein neues Software-Update veröffentlicht. Das Systemupdate mit der Kennung EVA-L09C432B390 folgt auf das letzte Update, mit dem das P9 ein Software-Update auf die Android Version 7.0 Nougat erhalten hat. Huawei gibt an, dass das neue Systemupdate für das P9 die Gerätesicherheit verbessern soll. Sicherheitsupdates sorgen, wie der Name schon sagt, für mehr Sicherheit.

Das 380 MB große System-Update hat nach Angaben von Huawei Sicherheitspatches von Google mit an Bord. Huawei empfiehlt vor dem Update eine Sicherung aller Daten anzulegen. Im Test konnte das Update schnell über WLAN heruntergeladen und genauso schnell installiert werden. Der gesamte Vorgang dauerte knapp 5 Minuten. Die Android Sicherheitspatch-Ebene wird mit der Installation des Updates auf den 1. August 2017 aktualisiert. Auch der Kernel wird neu auf den 27. Juli 2017 datiert.

Mit dieser Aktualisierung schließt Huawei jüngst bekannt gewordene Sicherheitslücken im Android-Betriebssystem.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.