Islam

Hadsch 2017: Saudi-Arabien erwartet 2 Millionen Pilger

Saudi-Arabien erwartet in diesem Jahr mehr als zwei Millionen Pilger aus aller Welt zur Hadsch. Dafür hat sich das Königreich nach Angaben des Hadsch-Ministeriums gut gewappnet. Eine Übersicht.

Das Königreich Saudi-Arabien erwartet zum diesjährigen Hadsch insgesamt etwa zwei Millionen internationale Pilger. Nach offiziellen Angaben des zuständigen Hadsch-Ministeriums sind bislang rund 1,5 Millionen Pilger aus aller Welt in die geheiligten Stätten eingereist. Die Pilger bereiten sich auf den Hadsch vor, dessen Riten am 30. August beginnen. Der Hadsch ist ein zentrales und höchst spirituelles Erlebnis im Leben eines jeden Muslim.

Der Hadsch ist auch eine zentrale Versammlung von Muslimen aus aller Welt. Als eine der fünf Säulen des Islam ist die jährliche Pilgerreise nach Mekka für physisch gesunde und finanzkräftige Muslime eine Pflicht und sollte zumindest einmal im Leben erfüllt werden. Die dazugehörenden Rituale sollen die Seele reinigen und die Gleichheit und Solidarität aller Muslime in ihrer Unterwerfung unter Gottes Willen ausdrücken. Der Hadsch fällt terminlich auf das muslimische Opferfest, weshalb es auch nur einmal im Jahr verrichtet werden kann.

Die Kaaba - Der Hadsch
Innensicht auf die Kaaba in der großen Moschee von Mekka – © Hadsch-Ministerium Saudi-Arabien

Pilger aus aller Welt reisen zum Hadsch 2017

Die Zahl der ausländischen Pilger ist nach Angaben des Hadsch-Ministeriums in Saudi-Arabien über die Jahre exponentiell angestiegen, von nur 24.000 im Jahr 1941 auf 1,325 Millionen im Jahr 2016. Einschließlich der Pilger vor Ort, die in Saudi-Arabien leben, begaben sich letztes Jahr insgesamt 1,86 Millionen Muslime auf den Hadsch. In diesem Jahr will man einen neuen Höchststand setzen, der über der zwei Millionen Marke sein soll.

Die Verantwortung für die Organisation der Pilgerreise liegt in den Händen der saudischen Regierung, unter direkter Leitung von König Salman bin Abdalaziz und Kronprinz Mohammad bin Salman. Es ist ein gigantisches logistisches Unternehmen, das bis zum Ende des Hadsch am 4. September 2017 dauern wird.

Mekka aus der Luft - Der Hadsch
Luftbild aus Mekka zeigt den Sonnenuntergang nahend – © Hadsch-Ministerium Saudi-Arabien

Riesige Zelt-Stadt in Mina erwartet die Pilger

Mina ist auch als die Stadt der Zelte bekannt, da sie vorübergehend Zehntausende von Pilgern in klimatisierten Zelten beherbergt, einen bedeutenden Teil der Pilger, die dieses Jahr an der Hadsch teilnehmen werden. Mina liegt zwischen dem Berg Arafat und der großen Moschee von Mekka. Die Zelte sind ordentlich in Reihen aufgestellt und in Bereiche mit Nummern und Farben gekennzeichnet, je nach Nationalität. Jeder Pilger erhält ein Abzeichen mit der ihm zugeteilten Nummer und Farbe, sodass er seinen Weg zu seinem Zelt zurückfindet, falls er sich verirrt. Um Feuer zu vermeiden, sind die Zelte aus mit Teflon überzogenen Glasfasern konstruiert, und mit Sprinkleranlagen und Feuerlöschern ausgestattet.

Saudi-Arabien legt großen Wert auf Sicherheit der Pilger

Mehr als 17.000 sehr gut ausgebildete Personen des Zivilschutzes, mit Unterstützung von 3.000 Fahrzeugen, können den Pilgern die höchste Sicherheit während der Hadsch bieten. Über 2.000 Mitarbeiter des Roten Halbmondes stehen in Mekka, Medina und an anderen heiligen Stätten bereit, um den Pilgern des Hadsch Ambulanzdienste zu bieten. 300 Ambulanzfahrzeuge, 30 Motorräder, 113 Ambulanzzentren und 8 Luft-Ambulanzen sind rund um die Uhr dafür in Bereitschaft.

Advertisements
Source
Hadsch-Ministerium des Königreichs Saudi-Arabien
Tags

Kommentar verfassen

Close

Adblock Detected

Please consider supporting us by disabling your ad blocker