Tech-Net

Google Maps: Fragen und Antworten für Nutzer und Anbieter

Google hat eine Funktionserweiterung für die Google Maps App für Android und die mobile Suche vorgenommen. Nutzer in aller Welt können seit Mittwoch (16.08.2017) Fragen und Antworten in Google Maps für Orte oder Geschäfte erstellen. Anbieter, die auf Google Maps ihre Produkte oder ihre Dienstleistungen anbieten, können auch selbst eigene Antworten auf „Häufig gestellte Fragen“ liefern.

Google stellt sich das so vor, dass die Nutzer in einer großen Community sich gegenseitig bei ihren Fragen zu Plätzen und Orten helfen können. In einem „Frage und Antwort“ Bereich können Nutzer ihre Anliegen und Kenntnisse zu einem Ort oder lokalen Geschäft austauschen. Lesbar sind die Antworten und Fragen für alle Nutzer. Die gleiche Funktion gibt es auch für die mobile Suche – aber halt nur, wenn man nach Orten sucht.

Einfaches Frage und Antwort System für Google Maps

Um selbst eine Frage zu stellen oder eine Antwort zu geben, muss man nur nach dem gewünschten Ort suchen, auf weitere Infos klicken und zum Fragen und Antworten Bereich herunter scrollen. Wir haben die Nutzung des Services für euch kurz anhand eines Beispiels in einem Video festgehalten. Interessant ist auch, dass es ein sogenanntes Up-Vote System gibt, mit dem ihr besonders hilfreiche Fragen markieren und als wichtig für andere darstellen könnt.

Natürlich lebt das Netz von Informationen, aber eben auch von persönlichen Empfehlungen. Gerade bei Fragen und Antworten, die auf der Google Map deutlich höher angezeigt werden, kann es auch einen Effekt auf lokale Unternehmen und ihren Erfolg geben. Entsprechend darf man gespannt sein, ob die Fragen und Antworten bei Google Maps künftig auch ein Faktor für die lokale Optimierung der SEO werden kann.

Fragen zu Produkten und Dienstleistungen können Mehrwert sein

Nutzer werden über die Beantwortung ihrer Fragen auf Google Maps informiert. Außerdem können Anbieter von Produkten und Dienstleistungen in lokalen Geschäften ihre eigene Fragen- und Antworten- Sektion aufbauen. Damit können sie nicht nur ihren Kunden einen interessanten Service anbieten, sondern gleich vielfach gestellte Fragen beantworten und so auch vielen Kunden und Nutzern behilflich sein, die richtige Entscheidung zu treffen.

Der Mehrwert von Fragen und Antworten ist möglich. Allerdings ist es auch möglich, dass wir in Zukunft starken Spam in diesem Bereich sehen werden. Nicht ausgeschlossen sind auch Beleidigungen und Beschimpfungen von Inhabern und Angeboten in Form von Fragen. Dennoch: Der Schritt von Google hin zu einer solchen Funktion ist richtig und längst überfällig. Soziale Netzwerke nutzen die Darstellung von Orten und Angeboten immens für die Bindung ihrer Community. Google Maps wird damit ein neues Community-Tool.

Advertisements
Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

Close

Adblock Detected

Please consider supporting us by disabling your ad blocker