Probleme in Windows 10? Richtiges herunterfahren kann helfen

Probleme in Windows 10? Richtiges herunterfahren kann helfen

Es gibt manchmal kleinere Fehler in Windows10, die nicht schlimm sind, aber schon nervig. Richtiges Herunterfahren kann hier Abhilfe schaffen.

Manchmal kann es passieren, dass Windows10 streikt. Es kann sein, dass der Installationsprozess für ein Programm abgebrochen wurde und jetzt ein Neustart des Prozesses scheitert, weil angeblich das Installationsprogramm noch im Hintergrund aktiv ist. Es kann aber auch sein, dass Windows beim Beenden streikt. Das Herunterfahren dauert und es wird eine App angezeigt, die anscheinend nicht von selbst herunterfahren will. Wenn solche Dinge häufiger passieren, sollte man vielleicht das richtige Herunterfahren von Windows 10 ausprobieren.

Die meisten Nutzer*innen von Windows 10 glauben, das alles in Ordnung ist, wenn sie den PC einfach mit einem Klick auf “Herunterfahren” beenden. Doch das ist ein Trugschluss. Damit Windows 10 schnell verfügbar ist und das Betriebssystem binnen weniger Sekunden hochfährt, hat Microsoft ein bisschen getrickst. Das ist nicht fatal, auch andere Betriebssysteme bedienen sich dieser Technik. Es ist auch so, dass im Regelfall keine Probleme auftreten. Im Normalfall fällt es entsprechend nicht auf. Man ist als Nutzer*in daran gewöhnt, dass der Rechner schnell herunter oder hoch fährt.

Herunterfahren von Windows 10 per Ausführen

Gibt es aber Probleme, verzweifeln viele Nutzer*innen, weil sie nicht verstehen, was eigentlich los ist. In solchen Fällen, wie oben beschrieben, kann es hilfreich sein, den PC richtig herunterzufahren. Das geht über einen Befehl im Bereich “Ausführen”. Diesen ruft man auf, indem man die Windows-Taste und die Taste R drückt. Im öffnenden Eingabefeld braucht man jetzt nur noch “shutdown -r -t 0” einzugeben. Der Befehl Shutdown -r bedeutet, das der PC ordentlich heruntergefahren und neu gestartet (restart) wird. Das -t gibt an, wie lang die Verzögerung für die Ausführung sein soll. 0 gibt an, dass der Befehl sofort umgesetzt werden soll.

Befehl zum richtigen Herunterfahren und Neustarten des PCs.

Nach der Eingabe des Befehls kann es ein paar Minuten dauern, bis der Rechner komplett heruntergefahren wurde und der Neustart initiiert wird. Im Idealfall sollten jetzt die Probleme der Art, wie sie oben beschrieben wurden, nicht mehr auftreten. Falls doch, muss man sich leider die Mühe machen und weiter nach den Ursachen suchen. Doch der Befehl hilft in den meisten Fällen, in denen es sich um letzte Lebenszeichen eines Prozesses handelt, der schon längst abgeschlossen sein sollte.

Natürlich hier auch der obligatorische Hinweis: Beim Herunterfahren werden Programme und Dateien geschlossen. Im Zweifel können auch nicht-gespeicherte Änderungen verloren gehen. Daher immer zuerst alles andere beenden und dann den PC herunterfahren.