Nokia 8110 4G – Zeiten ändern sich, Gefühle nicht

Ich habe mir vor ein paar Tagen bei Amazon ein Nokia 8110 4G (Amazon Partner Link) für 65 € bestellt und benutze es seitdem auch. Eigentlich wartete ich darauf, dass beim Huawei P20 Pro (Amazon Partner Link) ein Preiseinbruch startet, schließlich startet das neue Honor View 20 (Amazon Partner Link) mit einem Preis nahe und meist unter dem des P20 Pro. Der Preisverfall müsste also eigentlich kommen. Und da die Kamera des Mate 20 Pro (Amazon Partner Link) laut DxO-Vergleich nur minimal besser abschneidet, macht der Kauf der P20 Pro eben auch preislich mehr Sinn.

Doch mein neues Nokia 8110 4G macht mir irgendwie echt zu viel Spaß. Seit HMD Global die Namensrechte für Nokia-Phones übernommen hat, macht das finnische Unternehmen sich immer stärker daran, Klassiker auch wieder zum Leben zu erwecken. Eigentlich ist das Unternehmen auf Smartphones und Feature-Handys ausgerichtet und hat tatsächlich interessante Android-Phones auf den Markt gebracht. Doch der Name „Nokia“ wird vom Unternehmen gut gepflegt. So brachte man mit dem 8110 4G einen Remake des Klassikers von 1996 auf den Markt, dass bei der täglichen Nutzung auch wirklich Spaß macht.

Klassiker Nokia 8110 stammt aus 1996

Der Klassiker.

Ich erinnere mich noch gut, wie einer unserer Freunde als erster ein Mobiltelefon sein eigen nennen konnte. Es war die „Banane“, wie man das 8110 damals liebevoll noch nannte. Und es hatte Stil. Populär wurde das Mobiltelefon tatsächlich erst nach einem Gastauftritt im Film Matrix (1999). Die Version im Film war natürlich modifiziert, weil der Slider automatisch heraussprang, während beim echten 8110 immer selbst geschoben werden musste. Die Idee war dennoch nicht verkehrt und wurde später auch zur Vorlage für das Nokia 7110.

Eine „Banane“ wollte ich daher schon immer haben. Mein erstes Mobiltelefon war ein klobiger Klotz, der einfach nicht stilvoll aussah. Die Banane hatte Stil und sie konnte sich sehen lassen. Ich konnte mir das Ding nur nicht leisten. Damals jedenfalls nicht. Als ich jedoch jetzt die Gelegenheit hatte, ließ ich es mir nicht nehmen. Ich bestellte kurzerhand das Ding, auch mit der Absicht es an ein älteres Familienmitglied weiterzuverschenken, nach einem Test. Doch das Gerät macht tatsächlich viel Spaß und vor allem hat es auch positive Effekte auf meine Konzentration.

Kein SchnickSchnack – Pures Telefon

Das Nokia 8110 4G hat WLan an Bord, kann mit 4 G Netzen umgehen und bringt mit KaiOS ein interessantes Betriebssytem mit. Außerdem hat das Gerät eine Minikamera (2MP) an Bord und kann auch als Taschenlampe eingesetzt werden. An sich ist die Bedienung des Telefons nicht schwer, nur vielen wird die Umstellung zurück zum tippen von Buchstaben per Tastenmenü schwer fallen. Als Software gibt es aktuell Kleinigkeiten. Interessant ist jedoch, dass ein vollfunktionsfähiger Twitter-Client installierbar ist und es einen Browser gibt, der mit Minimalismus auskommt.

Der Bildschirm ist natürlich viel zu klein und Touchbedienung ist nicht. Demnächst soll wohl auch Whatsapp dazu kommen, es gibt erste Berichte und Tests aus Indien dazu. Wer Facebook nutzen möchte, kann das über den Browser tun. Anders als auf der Verpackung angedeutet, durch ein Facebook-Logo, gibt es keine native App im KaiOS-Store zum herunterladen. Dafür aber zum Beispiel To-Do Listen und selbst auch den Google Assistant, Google Maps und Google als Suche. Das Mobiltelefon lebt den Geist vom „Handy“. Es ist minimalistisch, klein, handlich und einfach nur funktional.

Mein persönliches Fazit

Wer schon immer dem Stress durch Smartphones entrinnen wollte und sich zu mehr Disziplin zwingen wollte, ist mit dem Nokia 8110 4G bestens bedient. Ich für meinen Teil kann nach einer knappen Woche sagen: Der Akku hält länger, man wird nicht mehr so abgelenkt durch Meldungen von Apps und Co. auf dem Smartphone, die Gesprächsqualität ist besser und wenn man schon tippen muss, dann denkt man auch über die Worte genauer nach, statt sie nur noch aufzusagen und über Whatsapp zu senden.

Ich glaube, HMD Global hat einen Nerv getroffen und zwar nicht nur bei mir. Das Nokia 8110 4G ist eine Antwort auf die Frage, was wir falsch machen. Ein Handy – vom Design und Aufbau her so, wie im Jahr 1996 – gibt uns ein Glücksgefühl und entlastet uns, während Smartphones in unserem stressigen Alltag immer mehr zur Belastung werden können. Vielleicht ist der neue Minimalismus ein Trend, den es sich lohnt zu beobachten. Gerade in einem Zeitalter in dem alles schneller und digitaler wird, ist das 8110 4G ein guter Kompromiss.

Veröffentlicht von Akif Sahin

Akif Sahin - Autor, Blogger und Islam-Experte. inspiriert durch Vielfalt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.