Die neue Version von WordPress 4.9.8 steht zum Download und zur automatischen Aktualisierung bereit. Mit dem Wartungsrelease werden 46 Fehler behoben und einige Verbesserungen eingeführt.

Neben einem kleinen Update für das Standard-Theme Twenty Seventeen gibt es jetzt auch zur Begrüßung einen sog. callout, den neuen WordPress-Editor „Gutenberg“ auszuprobieren. Dieser soll mit Version 5.0 den aktuellen Standard-Editor ablösen. Gutenberg kann bereits als Plug-in installiert und genutzt werden. Es handelt sich um eine Art öffentliche Beta, mit der mögliche (fatale) Fehler vor der endgültigen Implementierung erkannt und gelöst werden sollen.

Außerdem wurden vor allem im Bereich Datenschutz Verbesserungen und Fehlerbehebungen vorgenommen. In den aktuellen Änderungen geht es vor allem um Datenkonsistenz und Flexibilität im Umgang mit persönlichen Daten unter WordPress. So wurden Bugs (Fehler) behoben, die insbesondere die Kommentarfunktion auf WordPress betrafen. So können jetzt Checkboxen für das Ablegen von Cookies aktiviert oder deaktiviert werden, und verschwinden nicht mehr. Auch werden Eingaben im Name oder EMail-Feld nicht mehr überschrieben.

Fehler in den Daten-Tools, beispielsweise um die Leute anzumailen oder ihre Daten zu importieren oder exportieren, wurden weiter ausgemerzt. Deutliche Verbesserungen gibt es auch bei der Schnittstelle REST-API. Hier wurden mehrere Funktionen, die als veraltet galten, auch tatsächlich abgeschafft. Dafür wurden einige Verbesserungen in der Übertragung von Medien-Dateien eingeführt. Auch der bisherige Editor TinyMCE wurde, obwohl er demnächst in den Ruhestand gehen soll, aktualisiert. Damit einhergehend wurden ein paar Emoji-Funktionen verbessert.

Für eine vollständige Auflistung aller Änderungen lohnt sich ein Blick auf den Artikel im Make-Core-Blog.

WordPress 4.9.8 kann über die bekannten Kanäle heruntergeladen und installiert werden. Wer Autoupdates aktiviert hat, braucht sich nicht weiter zu kümmern. Er sollte das Update auf die aktuelle Fassung bereits haben.

Veröffentlicht von Akif Sahin

Akif Sahin - Autor, Blogger und Islam-Experte. inspiriert durch Vielfalt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.