Windows 10 Creators Update für ältere Mac mini scheint jetzt zu funktionieren

Seit mehr als einem Jahr ist das Creators Update für Windows 10 von Microsoft verfügbar. Doch viele Nutzer von älteren Apple Mac mini mussten bisher in die Röhre gucken. Das Update mit der Versionskennung 1703 ließ sich partout nicht auf diesen Geräten installieren. In diversen Foren tummeln sich leidende Mac mini Nutzer, die allesamt Abbrüche bei der Windows 10 Installation ab einem Zeitpunkt von 30 % bis hin zu 99 % gemeldet haben.

Tatsächlich war es ein bekannter Fehler. Es gab zwar Hinweise auf Workarounds, diese taugten jedoch so gut wie gar nicht. Zusammengefasst schien es sich um einen Fehler bei einem der Treiber für ältere Intel-Grafikkarten in älteren Mac minis zu handeln. Aber selbst dies blieb letztlich nur Spekulation. Microsoft äußerte sich zum Thema nicht. Das Problem wurde aber auf Apple geschoben. Tatsächlich zog sich das Unternehmen durchaus Kritik zu, da eine einfache Lösung, durch Implementierung von Treibern, aus der Sicht vieler User möglich gewesen wäre.

Es gibt aber schon einen Nachfolger: Windows 10 Fall Creators Update

Jetzt scheint das Problem aber insgesamt gelöst worden zu sein. Am heutigen Tag konnte ich – ebenfalls als leidgeprüfter User – das erste Mal die Version 1703 installieren. Dazu wurde ich auch seit Tagen explizit aufgefordert. Anscheinend hat man es geschafft eine angepasste Version von Windows 10 Creators Update für Apple Mac mini Rechner zu veröffentlichen. Das Update ging diesmal nicht schief, obwohl der Rechner erneut mehrere Male neu gestartet ist.

Man darf sich aber nicht zu sehr freuen. Zwar wird die Version 1703 – also das Creators Update – installiert, es gibt aber inzwischen eine aktuellere Version mit neueren Funktionen: 1709 – Windows 10 Fall Creators Update. Nach der Installation der Version 1703 sollte man auch unbedingt nach neuen Updates suchen. Bei mir wurden nachträglich mehrere Updates installiert. Unter anderem ein Update für den Grafiktreiber sowie zahlreiche kumulative Updates für das normale Creators Update.

Es geht auf jeden Fall aktuell voran. Der Fehler wurde vermutlich sogar am vergangenen PatchDay ausgemerzt. Daher meine besten Empfehlungen. Vielleicht probieren andere leidgeprüfte User einfach jetzt mal das Update aus und wir können gemeinsam festhalten, dass es doch geht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.