Buchkritik: Auf den Spuren verlorener Weisheit

Wie kann man interessierten Menschen Wissen über den Islam und wichtige muslimische Denker gut rüberbringen? Es gibt viele Antworten auf diese Frage, aber auch die Antwort: „Mit einem Märchen!“ Normalerweise sind Märchen immer mit einer gewissen negativen Assoziation verbunden. Ein Märchen – modern, für (junge) Erwachsene – ist meistens eben nicht abendfüllend und vor allem erfüllend. Autorin Elsbeth Heinzelmann schafft es hingegen ihre Leser zu faszinieren und führt sie in ihrem neuen Buch „Auf den Spuren verlorener Weisheit“ zu den wichtigsten Denkern und Wissenschaftlern des Islam.

Heinzelmann vermischt Fakten mit wenigen Fiktionen, baut eine schöne, aber auch interessante, Liebes-Story drum herum und führt den Leser ein in die Welt muslimischer Denker und Persönlichkeiten. Dabei macht Heinzelmann auf die interessanten und großartigen Leistungen von Denkern und Persönlichkeiten wie Al-Khwarizmi, Ibn Sina, Alzahrawi und Al-Jazaari aufmerksam. Der Schwerpunkt des Märchens liegt auf den Naturwissenschaften. Leser werden sich jedoch – auch wenn sie das Thema nicht unbedingt mögen sollten – keinesfalls langweilen. Im Gegenteil, Heinzelmann bringt nicht nur dem Leser nebenbei die arabische Kultur näher, sie fesselt auch mit Einblicken auf den gigantischen Einfluss der muslimischen Denker und Wissenschaftler auf unsere heutige Zeit.

Ein Buch für jung und alt

Wer würde schon beispielsweise vermuten, dass Arbeiten im Bereich der Robotik heute auf die Leistungen des Ingeniuers und Gelehrten Al-Jazaari, der im 12. Jahrhundert unserer Zeitrechnung lebte, zurückgehen? Solche wissenswerten Dinge sind ein Muss für alle, die sich schon immer gefragt haben, wie eigentlich das „Goldene Zeitalter“ der Muslime ausgesehen hat. Es ist traurig, dass die Leistungen von Muslimen wie Ibn Sina, der in Europa unter dem Namen Avicenna bekannt ist, nicht genügend gewürdigt werden. Heinzelmann hat diese Würdigung in ein Märchen verpackt. An den Fakten ändert dies nichts. Es macht nur mehr Spaß, sich mit diesen Themen zu beschäftigen.

Das Buch ist meiner Meinung nach sowohl für Erwachsene als auch Jugendliche geeignet. Viele Muslime dürften beim Lesen, ob der Informationen im Buch, überrascht bis überwältigt werden. Es ist traurig, das solche Bücher, aufgrund der starken Masse an Buch-Veröffentlichungen, leider kaum noch wahrgenommen werden. Umso dankbarer bin ich für den Hinweis auf dieses Buch gewesen. Eine klare Leseempfehlung!

Titel: Auf den Spuren verlorener Weisheit – Ein Märchen über die Wurzeln islamischer Wissenschaft
Autorin: Elsbeth Heinzelmann
Verlag: Frieling-Verlag, Berlin
ISBN: 978-3-8280-3330-6
Preis: 12,90 €
Amazon-Link: http://amzn.to/2bpX4JM (Partner Link!)

Veröffentlicht von Akif Sahin

Akif Sahin - Autor, Blogger und Islam-Experte. inspiriert durch Vielfalt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.