Auf dem Weg nach Amsterdam suchte ich am Hamburger Flughafen nach einer interessanten Lektüre. Fündig wurde ich beim Dummy Magazin. Mit dem Bild „Je suis Dummy“ auf einem schlichten, in rot gehaltenen Cover, hatte mich das Blatt auf sich selbst aufmerksam gemacht. Doch Interessanteres stand am Ende des Covers. Denn das Thema des Heftes sind „Muslime“.

Nicht schon wieder irgend so ein Pseudo-Aufklärerisches Werk habe ich dann gedacht. Doch das Editorial und auch die Inhaltsangabe versprachen erstklassige Unterhaltung und einen facettenreichen Einblick in die „Welt des Islam“. Die sechs Euro waren es mir dann doch Wert, um wenigstens unterwegs was Neues zu lesen zu haben. Tatsächlich wurde ich von der Lektüre der aktuellen Ausgabe des Dummy Magazins nicht enttäuscht. Die Texte sind amüsant geschrieben und gut illustriert. Die Themen facettenreich und vor allem von Diversität geprägt durchleuchtet worden.

Kontroverse Texte – Mit viel Einblick in eine falsch verstandene Welt

Selten findet man ein Magazin einfach mal so. Selten wird man dann auch noch gut unterhalten. Natürlich gab und gibt es Punkte wo ich gedacht habe: Das ist nun mal ganz und gar falsch. Aber auf der anderen Seite: Ich habe in all den Jahren kaum eine Zeitschrift gelesen, in der die Thematik „Muslime“ so lustig und vor allem professionell und objektiv von den Autoren behandelt wurde.

Da ist da beispielsweise der Autor, der sich für ein paar Tage zum Islam bekehren lässt und über seine Erfahrungen mit den „Lies!“ Leuten schreibt. Da ist der weibliche Warlord, der Taliban tötet. Da ist die Foto-Reportage über das Leben als Frau in Saudi-Arabien – das nicht Trist sein muss. Da ist die Geschichte von einer Frau, die mit 33 noch immer Jungfrau ist und es gibt ein Gespräch mit Leuten von der PEGIDA.

Es sind provokante Titel, aber lässt man sich darauf ein, erlebt man doch ganz viele Überraschungen. Das Dummy Magazin hat mit seiner 49. Ausgabe daher auch alles richtig gemacht. Der Leser amüsiert sich, kriegt unbekannte Einblicke und ist auf jeden Fall besser dran, als wenn er irgendwelche Sonderbeilagen bei Spiegel und Co. liest. Daher von mir auch eine klare Leseempfehlung.

Über den aktuellen Inhalt der Zeitschrift könnt ihr euch hier informieren: http://www.dummy-magazin.de/issues/49-muslime

Veröffentlicht von Akif Sahin

Akif Sahin - Autor, Blogger und Islam-Experte. inspiriert durch Vielfalt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.