WordPress 4.3 „Billie“, benannt nach der berühmten Jazz-Sängerin Billie Holiday, steht ab sofort zum Download und zur automatischen Installation über das WordPress-Dashboard bereit. Die Version 4.3, des beliebten Blog-CMS, bringt auch ein paar neue und interessante Verbesserungen mit.

In der neuen Version gibt es die Möglichkeit, Formatierungen durch Shortcuts vorzunehmen. So ist es beispielsweise möglich, durch einfache Zeichen wie > oder * oder # vor den Worten bestimmte Formatierungen wie Listen, Zitate und Header automatisiert hinzuzufügen. Dies spart beim Tippen vor allem in der Summe viel Zeit. Neu ist auch, dass man jetzt Menüs direkt in der Live-Preview des Customizers einstellen und veröffentlichen kann. Außerdem haben die WordPress-Macher einen Passwortgenerator hinzugefügt, der verlässliche und einigermaßen sichere Passwörter für User generieren kann. Neu ist auch die Möglichkeit Site-Icons für die eigene Website direkt in WordPress zu erstellen.

Usability und Themes für WordPress wurden verbessert

Auch beim Thema *Usability haben die WordPress-Macher wieder stark gearbeitet. So wurde die Admin-Oberfläche weiter verbessert, damit sie auch auf mobilen Endgeräten gut funktioniert. Nach Beschwerden aus der Community sind Kommentare auf Seiten nun wieder standardmäßig ausgeschaltet. Änderungen an der WordPress-Seite können ab sofort auch über das Front-End vorgenommen werden, indem man auf die „Anpassen“-Schaltfläche klickt.

Darüber hinaus gibt es auch noch ein paar Verbesserungen unter der Haube, was Taxonomien und Terme angeht. Neben dem WordPress-CMS wurden auch die hauseigenen Themes Twenty-Eleven, Twenty-Twelve, Twenty-Thirteen, Twenty-Fourteen und Twenty-Fifteen aktualisiert.

Bei eigenen Aktualisierungen auf vier betreuten Präsenzen wurden keine Fehler nach den Updates entdeckt. Das manuelle Update erfolgte ohne nennenswerte Probleme. Das automatische Update funktionierte ebenfalls reibungslos.

Link zum Download: https://wordpress.org/download/