Anzeige

11 Enlightened Replies

Trackback  •  Comments RSS

  1. Kübra sagt:

    Herzlichen Dank, Akif Abi. Aber leider ist die Liste unvollständig, mindestens einer fehlt nämlich: Du! :) Als vermutlich der am häufigsten bloggende muslimische Blogger in Deutschland hättest du dir Platz 1 redlich verdient!

    • Akif Sahin sagt:

      Danke für das Lob, dass bedeutet mir sehr viel, zumal es von einer meiner Lieblings-Bloggerinnen kommt. Allerdings hat man die Intention der Liste nicht ganz verstanden. Es geht um Einfluss. Den hab ich nicht, und daher auch keine Platzierung ;)

  2. uckanalp sagt:

    Ich muss zugeben, ich lese bisher keinen aus deiner Liste [also kein Einfluss auf mich ;-)], aber das sind auf jedenfall schonmal ein paar Anregungen, die man abonnieren kann. Diese Leute scheinen sehr auf geselschaftlich/populistischer Ebene zu agieren, was ich ich jetzt nicht mit einem Werturteil belege. Aber es gibt auch Leute, die agieren auf der religiösen Ebene in Fragen der Aqida und Fiqh. Und da sehe ich in Deutschland nur den von dir erwähnten Salafi-Prediger. Diese andere “Schiene” hat Akteure meist aus dem Ausland (oftmals TR und USA) und deren Einfluss ist subtiler.

    Jedenfalls interessante Liste, danke für die Aufstellung.

  3. Musti sagt:

    Da fallen mir einige ein. Ich zum Beispiel verfolge sehr gerne die Facebook-Seite von Eren Güvercin. Dort finde ich immer interessante, spannende Beiträge und Artikel, jenseits der üblichen Klischees.
    Ein weiteres Beispiel: DIB, Die Integrationsblogger. Nicht immer so ganz professionell gemacht, aber immer wieder interessant.
    Ein anderes Beispiel: Die Islamische Zeitung. Immer gute Hintergrundartikel auf der Facebookseite.
    Noch ein Beispiel: Kamuran Sezer. Kontrovers, aber bringt ab und an mal frischen Wind rein. Einige Beispiele nur, die mir spontan einfallen.

    • Akif Sahin sagt:

      Diese Beispiele wurden von mir berücksichtigt, haben aber keine Platzierung in den Top-Ten erhalten. Ich habe vor allem starke Zweifel am tatsächlichen Einfluss gehabt. Die Integrationsblogger bauen sich beispielsweise gerade noch auf, gelten aber jetzt schon als verlängerter Arm eines Gülen-Medien-Imperiums was die Beurteilung sehr erschwerte. Einzelpersonen aus dieser Gruppe von Bloggern waren mir dann nicht stark genug. die Islamische Zeitung spielt in der Islam-Debatte in Deutschland nur eine geringe Rolle, wird auch kaum wahrgenommen, zumal es auch hier nicht um die IZ an sich ging, sondern um die Persönlichkeiten. Also welchen Einfluss hat beispielweise Sulaiman Wilms oder Abu Bakr Rieger. Kamuran Sezer kam aus verschiedenen Gründen nicht in Betracht, aber auch vor allem deshalb, weil die Wahrnehmung seiner Arbeit vergleichsweise sehr gering ist. Der einzige der es bei mir auf die Liste geschafft hätte wäre sicherlich Eren Güvercin gewesen, der mit seiner Journalistischen Arbeit und seinen Beiträgen Einfluss hat. Er hat aber am Ende den Platz für Nimet Seker geräumt, vielleicht auch deshalb, weil ich mit ihm befreundet bin und nicht schleimen wollte ;)

      • Musti sagt:

        So, da eben mein Kommentar nicht freigeschaltet wurde, versuche ich es noch einmal: Klar, DIB gehört zum Gülen-Medien-Imperium. Fein. Wie ist es aber dann auf der anderen Seite mit dem IGMG-Medien-Imperium? Nicht, dass es ein Imperium ist, aber nichtsdestotrotz: wird hier nicht mit zweierlei maß gemessen?
        Darüberhinaus verstehe ich unter “Social-Media” nicht, dass man lediglich seine 30 000 Parteisoldaten erreicht, sondern Menschen aus verschiedenen Gesellschaftsschichten.

        • Akif Sahin sagt:

          Ich glaube du solltest prüfen, ob du nicht irgendwas falsch gemacht hast. Ich habe keinen Kommentar von dir nicht freigeschaltet… Richtig, das Problem ist aber folgendes: Ich kann keine Person von der Gülen-Bewegung in Deutschland benennen die einen vergleichbaren Einfluss hat. Wenn Ja, bitte Namen her… Das Problem hier ist auch, dass es um Einfluss im gesamtgesellschaftlichen Sinne geht. Wie einflussreich Yeneroglu sein kann, hat er gezeigt, etwas vergleichbares fehlt in anderen Schichten… Ebenso kann man auch den Einfluss von Aiman Mazyek sehr stark belegen. Das hat weniger etwas mit dem Imperium zu tun bei DIB. Mir geht es darum, dass ich keine sichtbare und merkliche Relevanz sehe. Das ist Subjektiv, d.h. gleichzeitig aber nicht, dass es ewig so sein muss… Das ändert sich bestimmt, genauso, wie man auch über die Sichtbarkeit und Wahrnehmung insgesamt streiten kann… Ich habe aber angenommen, dass sei schon klar… Anscheinend aber nicht. Und wie du selber gesagt hast, es geht eben nicht nur um die Wahrnehmung durch eigene Leute… Sonst wäre sicherlich beispielsweise der Verantwortliche von Zaman-Online auf Platz 1. ;)

          • Musti sagt:

            mir geht es nicht um zaman, igmg und co, sondern darum, dass die kriterien dieser liste irritierend sind. vertreter bestimmter milieus kommen darin vor, die eben nur in ihren Milieus bekannt sind und wahrgenommen werden.
            Wie gesagt, wie ich schon unten schrieb, denke ich, dass hier Personen und Medien fehlen, die es verdient hätten hier in den top ten aufgelistet zu werden, weil sie im Vergleich zu den top-ten-leuten wertvolle und langfristige Arbeiten darlegen.

          • Akif Sahin sagt:

            Ich habe bei Jedem Namen offengelegt, wieso diese Personen so einflussreich sind, und was sie tun. Ich denke, die Liste ist transparent. Ich habe ebenso dargelegt, dass es sich um eine subjektive Liste handelt. Ich kann verstehen, wenn man das anders sieht, aber ich mache mir in dieser Hinsicht keinen Vorwurf. Jede Person die hier aufgeführt wird, ist einflussreich und zwar gesamtgesellschaftlich. Das man hier unterschiedlicher Auffassung ist kann nur davon herrühren, dass man unterschiedliche Wahrnehmungen hat. Ich nehme wie gesagt, weder die Macher von der DIB, noch die Macher von der Islamische Zeitung, noch Kamuran Sezer gesamtgesellschaftlich wahr. Und die letzte Bemerkung ist schade. Sie zeigt, wie gering die Arbeit der hier erwähnten Personen geschätzt wird. Entweder hast du wirklich keine Ahnung oder du lebst in einer Art Seifenblase…

  4. Musti sagt:

    im social-web finde ich khorchide und sawsan chebli alles andere als wirklich prägend. statt dessen fehlen einige junge muslime, die sehr aktiv sind mit social web, sei es mit eigenen beiträgen oder bei diskussionen etc.

    • Akif Sahin sagt:

      Nun, wie bereits oben geschrieben, es handelt sich um eine subjektive Liste, also auch aus eigener Wahrnehmung heraus. Natürlich bin ich aber für weitere Vorschläge gerne offen. Wer schwebt Dir denn aus dem Bereich der jungen Muslime vor? Wer ist denn da so einflussreich, dass er unbedingt auf die Liste gehört?

Kommentar verfassen

Top